Ans Eingemachte!

Ökotopia

“It is so hard to imagine anything fundamentally different from what we have now. But without these alternate visions, we get stuck on dead center. And we’d better get ready. We need to know where we’d like to go.”

schreibt Ernest Callenbach in seinem Zukunftsroman „Ökotopia“ aus dem Jahr 1975. Wir machen es ihm nach: Ans Eingemachte! lädt ein zum gemeinsamen Erträumen der klimaneutralen Zukunft. Dazu haben wir drei Expert*innen aus Energie, Naturschutz und Aktivismus, die an dieser Zukunft bauen.

Inspiration für die Diskussion geben uns Ökotopien von der Leinwand. Was haben filmische Traumbbilder wie das CO2-reduzierte Riesenschwein aus Okja oder die Miniaturstadt aus Downsizing an visionärem Potenzial?
Ans Eingemachte! Ist eine Diskussionsreihe von oew – Organisation für eine solidarische Welt und Dekadenz. Hier wird der Theaterraum zum Forum für gesellschaftspolitischen Austausch. Weil uns die Krise die Zusammenkunft verunmöglicht, weichen wir auf Zoom aus. Die Regeln bleiben die gleichen: Publikum und Expert*innen diskutieren auf Augenhöhe, künstlerische Impulse führen durch den Abend.

Wir sprechen mit Majda Brecelj (Fridays for Future), Tazio Dalsass (Ecodesigner) und Andreas Hudler (Umweltanwaltschaft Tirol)

Es moderiert Margot Mayrhofer

Zur Veranstaltung auf Zoom geht's hier

Teilen
ans-eingemachte-klimaneutral
Ausverkauft!
Karten Reservieren
Diese Aufführung ist leider ausverkauft!
Dekadenz dankt

Die Dekadenz wird als Südtiroler Städtetheater vonseiten der öffentlichen Hand gefördert.
Private Sponsoren ergänzen unser Kulturbudget.

Unterstützt von den Kulturassessoraten des Landes 2019: 239.500€, der Gemeinde Brixen 2019: 12.500€.