Do 16.12.21
20:30

Rinaldi-Bodilson-Patton Trio feat. Fulvio Sigurtá (IT)

Ivan Dante Rinaldi (Piano) und Daniele Patton (Schlagzeug) hatten die Idee zu dieser Gruppe. Die beiden Musiker haben schon in zahlreichen Projekten (Maisemat, Martina Di Roma quartet) zusammengearbeitet. In diesem Ensemble treffen sie auf Jesper Bodilsen (Kollaborationen u.A. mit Stefano Bollani, Dado Moroni, Brad Mehldau, Lars Jansson) und Fulvio Sigurtà (Kollaborationen u.A. mit Steve Swallow, John Taylor, Enzo Pietropaoli), zwei Musiker internationalen Ranges. Das Repertoire der Gruppe besteht aus Eigenkompositionen der zwei jungen Ideatoren des Projekts und wird von Stücken der beiden hochkarätigen Gäste ergänzt.
Der Sound der Band ist von den poetischen Klängen des nordeuropäischen Jazz und des sogenannten „ECM Jazz“ inspiriert. Das Augenmerk liegt auf dem melodischen Facettenreichtum und der rhythmischen Vielfalt, die der nordische Jazz in sich birgt.

Il gruppo nasce da un’idea di Pasquale Ivan Dante Rinaldi (Piano) e Daniele Patton (Batteria). I due musicisti, che hanno già collaborato in numerosi progetti (Maisemat, Martina Di Roma quartet), trovano in questo progetto la collaborazione di due importantissimi musicisti della scena Jazz europea e mondiale come Jesper Bodilsen (Stefano Bollani, Dado Moroni, Brad Mehldau, Lars Jansson ...) e Fulvio Sigurtà (Steve Swallow, John Taylor, Enzo Pietropaoli ...). Il gruppo presenta brani originali composti dai due giovani musicisti creatori del progetto uniti ad alcune proposte dei due importanti ospiti. L’ispirazione della band è tendente verso le sonorità e la poetica del jazz nord europeo e del cosidetto ECM Jazz, con una forte attenzione all’aspetto melodico, e alla varietà ritmica che la libertà data dalla poetica jazzistica nordeuropea può offrire.

Pasquale Ivan Dante Rinaldi: piano
Jesper Bodilsen: bass
Fulvio Sigurtà: trumpet
Daniele Patton: drums

Teilen
6
Karten Reservieren
Veranstaltung
Falls Sie verhindert sind, bitten wir Sie unter karten@dekadenz.it abzusagen.
Anfrage wird versendet...
Dekadenz dankt

Die Dekadenz wird als Südtiroler Städtetheater vonseiten der öffentlichen Hand gefördert.
Private Sponsoren ergänzen unser Kulturbudget.

Unterstützt von den Kulturassessoraten des Landes 2020: 240.000€, der Gemeinde Brixen 2020: 12.500€.