Do 07.04.22
20:30

Barakah

Koyo

Im Sommer 2018 haben Anton Prettler und Sherif Abdalla die Band Barakah gegründet. Barakahs Wurzeln liegen im Jazz, der Improvisation und dem Experiment. Einflüsse aus aller Welt vermengen sie mit unterschiedlichen Genres: Sie verweben Hip-Hop, Funk, Rock und Metal mit nordafrikanischer Gnawa-Musik und südamerikanischen Rhythmen zu einer energiegeladenen Musik.
Im Frühling des Jahres 2020 konnte die Band mit einer Tour durch Marokko überzeugen und hat Konzerte in Rabat, El Jadida, Tetouan, Fes, Meknes, Casablanca und Tangier gespielt. Im Oktober desselben Jahres veröffentlichte sie ihr Debut-Album Page Zero. Das neue Album, das sie in der Dekadenz präsentieren, trägt den Namen Koyo. Der Koyo ist eine Figur aus der nordafrikanischen Spiritualität: Er verlässt sein Heimatland, um die Welt zu entdecken und wandert ohne Hab und Gut durch viele Länder. In ihrem Streben nach der eigenen Identität, überschreitet Barakah, wie der Koyo, Grenzen und begibt sich in unbekannte Gefilde.

Nell'estate del 2018, Anton Prettler e Sherif Abdalla hanno fondato la band Barakah. Le radici di Barakah sono legate al jazz, all'improvvisazione e alla sperimentazione. Per creare una musica energica, mescolano influenze di tutto il mondo e intrecciano hip-hop, funk, rock e metal con la musica Gnawa nordafricana e ritmi sudamericani. Nella primavera del 2020, il gruppo è partito per un tour in Marocco, durante il quale ha suonato concerti a Rabat, El Jadida, Tetouan, Fes, Meknes, Casablanca e Tangeri. Nell'ottobre dello stesso anno, Barakah ha pubblicato il proprio album di esordio Page Zero. Al Dekadenz invece, presenteranno il loro nuovo album Koyo. Il Koyo è una figura della mitologia nordafricana: lascia la sua patria per scoprire il mondo e vaga in giro per paesi senza possedere mai nulla. Alla ricerca della propria identità, Barakah, come il Koyo, varca i confini e si avventura in regni sconosciuti.

Jakob Mayr: trombone
Anton Prettler: saxophone, flute
Paulo Correa: keys
Martin Demmer: guitar
Thomas Milacher: bass
Sherif Abdalla: drums
Teilen
going-2
Karten Reservieren
Veranstaltung
Falls Sie verhindert sind, bitten wir Sie unter karten@dekadenz.it abzusagen.
Anfrage wird versendet...
Dekadenz dankt

Die Dekadenz wird als Südtiroler Städtetheater vonseiten der öffentlichen Hand gefördert.
Private Sponsoren ergänzen unser Kulturbudget.

Unterstützt von den Kulturassessoraten des Landes 2020: 240.000€, der Gemeinde Brixen 2020: 12.500€.