Di 22.11.22
19:30

Dekadenz & OEW

Wunderbare Jahre! Perspektiven auf den Unruhestand

Mit Adel Jabbar (Soziologe), Verena Plangger (Schauspielerin) und Walli Klapfer (KVW)

Musikalische Einlagen: Markus "Doggi" Dorfmann

„Wenn konnschn du gian?“ ist eine beliebte Smalltalk-Frage zwischen Menschen ab 50. „Gian“ meint dabei nicht den kommenden Spaziergang, sondern den Eintritt in den „wohlverdienten“ Ruhestand. Dieser Übergang ist einer der großen Lebensereignisse für sehr viele Menschen und doch sprechen wir wenig darüber, was er bedeutet. Freude und Grauen treffen hier aufeinander. Freude, da sich Aufgaben und Verantwortlichkeiten ändern; Grauen, da Status-Verlust droht und vieles recht ungewiss scheint. Wir fragen uns, warum dieser bedeutende Lebensabschnitt so wenig besprochen ist und wollen dagegensetzen.

Welche kulturellen Unterschiede in der Wahrnehmung des Alterns es gibt, sagt uns Soziologe Adel Jabbar, über Rollen und Bilder vom älter werden sprechen wir mit Schauspielerin Verena Plangger, über Möglichkeiten den Übertritt – trotz aller Widrigkeiten – gut zu meistern, mit Sozialpädagogin Wally Klapfer.

Es moderiert Lissi Mair, sie ist Journalistin in Rente, Präsidentin der Journalist*innenkammer und Master-Studentin der Philosophie.

Illustration: Myriam Teissl

Eintritt frei!

Teilen
alt-werden
Dekadenz dankt
dekadenz sponsoren 2022

Die Dekadenz wird als Südtiroler Städtetheater vonseiten der öffentlichen Hand gefördert.
Private Sponsoren ergänzen unser Kulturbudget.

Unterstützt von den Kulturassessoraten des Landes 2021: 243.600,00€, der Gemeinde Brixen 2021: 45.500,00€, staatliche COVID-Beihilfe URG-COVID 19: 7.000,00€, private Sponsoren: 11.100,00€. Im Detail