Di 11.04.17
20:30
Di 11.04.17
00:00

Colin Vallon

solaMENTE piano

Jazz

„Wo die meisten anderen Jazzpianisten bereits am Ende ihres Lateins angekommen sind, da fängt Colin Vallon erst richtig an. In atemberaubender Manier und mit einem Maximum an Verve und Chuzpe bringt er Formbewusstsein und Experimentierfreude unter einen Hut - er jongliert nicht nur mit Melodien und Harmonien, sondern integriert auch eine Vielzahl präparierter Klänge in sein Spiel“, beschreibt der Jazzjournalist und Professor an der Hochschule Luzern, Tom Gsteiger, die Musik von Colin Vallon. In der Dekadenz war der poetische Pianist aus Lausanne mit dem Quartett der Albanerin Elina Duni zu hören. Mit diesem Projekt ertastet sein Geist mittels seiner feinen Hände und unter Zuhilfenahme anderer Utensilien die unvorstellbaren Tiefen eines Klavierflügels.

Colin Vallon: piano, prepared piano
Teilen
colin-vallon-ii
Dekadenz dankt

Die Dekadenz wird als Südtiroler Städtetheater vonseiten der öffentlichen Hand gefördert.
Private Sponsoren ergänzen unser Kulturbudget.

Unterstützt von den Kulturassessoraten des Landes 2020: 240.000€, der Gemeinde Brixen 2020: 12.500€.